Aachen – Reisen, Tipps und Infos

Aachen – Urlaub & Reise, Info

Wie der Friedrich-Wilhelm-Platz (Elisenbrunnen) selbst, ist diese Seite ein Treffpunkt für Aachen-Freunde, Reisende und Liebhaber der Stadt sowie ein Aachen Stadtführer für interessierte und geneigte Urlauber, Einwohner und Geschäftsreisende.


Aachen – die schönste Stadt der Welt

Durch seine vielen Sehenswürdigkeiten ist Aachen immer eine Reise wert. Der stattliche Dom, der oft Kaiserdom genannt wird, gehört mittlerweile zum Weltkulturerbe. Das nahe historische Rathaus ist ebenfalls ein Besuchermagnet. Außerdem gibt es in Aachen sehr gute Shopping– und Einkaufsmöglichkeiten für Produkte jeglicher Art sowie zahlreiche Ausgehmöglichkeiten und kulturelle Veranstaltungen. Aachen ist eine weltoffene und freundliche Stadt mit vielen jungen Menschen aller Nationalitäten. Die herzlichen Aachener mischen sich harmonisch mit internationalen Besuchern und Studenten.

Genießen Sie in Aachen den Charme der historischen Altstadt, die romantischen Straßencafés, oder machen Sie einen Spaziergang auf dem Lousberg. Einheimische wie Touristen erfreuen sich alljährlich auf dem Weihnachtsmarkt an vielerlei Köstlichkeiten und Kunsthandwerk. Der Markt soll einer der schönsten in Nordrhein-Westfalen sein. Zur Zeit des Karneval ist eine Aachen Reise eine gute Idee, wenn Sie feiern möchten oder einfach mal dieses Spektakel miterleben möchten.

Manchmal wird Aachen sogar als heimliche Hauptstadt Europas bezeichnet, denn durch die Lage genau im Dreiländereck herrscht ein internationales, euregionale Flair. Es gibt vieles zu sehen in Aachen, wie die Tore der alten Stadtmauer oder das imposante Ponttor, welches nach dem Dom eine der größten Sehenswürdigkeiten der Stadt ist. Auch die Kirche im Ortsteil Kornelimünster ist einen Besuch wert.

Im Navigationsmenu finden Sie die wichtigen und interessanten Informationen über Aachen sowie Reisen, Hotels und Ferienwohnungen.


 

Aachen Stadtführer-Tipp: Friedrich-Wilhelm-Platz – Elisenbrunnen:

Ehemaliger Trinkbrunnen und heutiger Treffpunkt

Bei den Bürgern ist der Friedrich-Wilhelm-Platz besser bekannt als Elisenbrunnen. Dieser war der bekannteste Trinkbrunnen der Stadt Aachen und wurde von 1824 – 1828 erbaut.

Den Namen bekam der Brunnen aufgrund von einer Tochter des bayrischen Königs Max, die Elise hieß.
Der Elisenbrunnen passt gut zur kulturhistorischen Bedeutung der alten Kaiserstadt Aachen.

Heutzutage ist der Friedrich-Wilhelm-Platz vor allem ein Treffpunkt für Jung und Alt. Hier kann man den Ausblick auf den Dom und den Brunnen mit Flötenspiel genießen und sich erholen.

Der Elisenbrunnen ist Teil der so genannten Elisengalerie, eine schön gestaltete Fußgängerzone der Stadt Aachen.

Wer sich außer von der angenehmen Aussicht und der Gestaltung des Platzes noch zusätzlich kulinarisch verwöhnen lassen will, der hat die Möglichkeit dazu in einem der vielen Restaurants und Bars in der Umgebung des Friedrich-Wilhelm-Platzes.